Tägliche Bibellese mit Smartphone oder Tablet

Der Bibellesebund bietet drei seiner Zeitschriften als App an. Die „Bibelzeit“ stellt die Magazine Orientierung, Atempause und Klartext papierlos für Smartphone oder Tablet zur Verfügung.

Der Bibellesebund (BLB) erweitert sein Digitalangebot und bietet eine neue App zum Bibellesen an. Mit der App „Bibelzeit“ lassen sich drei BLB Zeitschriften künftig auf Smartphone oder Tablet lesen. Das hat das internationale christliche Werk am Donnerstag mitgeteilt. Die Zeitschriften Orientierung, Atempause und Klartext können demnach mit der „Bibelzeit" abonniert werden.

„Bei der Entwicklung haben wir vor allem die Stille Zeit, das tägliche Bibellesen, im Blick gehabt“, erklärt Benjamin Carstens, Referent für Öffentlichkeitsarbeit des BLB, auf Anfrage von pro. „Deshalb stehen das komfortable Lesen der Erklärungen und Impulse aus den drei Bibellese-Zeitschriften im Vordergrund, und man kann die Bibel in der App in drei verschiedenen Übersetzungen lesen“, sagt Carstens. Die App liefere eine Übersetzung nach Luther, die Gute Nachricht und die Elberfelder Bibelübersetzung. Weitere Übersetzungen sollen nach BLB-Angaben noch folgen. „Wenn einen Texte aus den Bibellese-Zeitschriften besonders ansprechen, kann man sich Lesezeichen setzen oder eigene Notizen hinzufügen – und weil das tägliche Bibellesen eine wunderbare Gewohnheit ist, kann man sich von der App zu einer eingestellten Zeit täglich daran erinnern lassen“, erklärt Carstens.

Die App ist kostenlos, ein zehntägiges Probeabo der drei digitalen Bibellese-Zeitschriften ebenfalls. Für Leser, die bereits die aktuelle Ausgabe einer der Zeitschriften vorliegen haben, ist auch die Nutzung der Ausgabe in der App kostenlos. „So kann man je nach Ort und Situation entscheiden, ob man die Stille Zeit lieber mit Bibel und Bibellese-Zeitschrift oder nur mit Smartphone oder Tablet macht", sagt Carstens. Die App ist für iOS-Geräte im AppStore und für Android-Geräte bei GooglePlay erhältlich. Entwickelt wurde die App im Auftrag des Bibellesebundes in Deutschland, Österreich und der Schweiz von einer Agentur in Siegen.

Der BLB will eigenen Angaben zufolge in Zusammenarbeit mit christlichen Gemeinden Kinder, Jugendliche und Familien mit Gottes guter Nachricht bekannt machen. Durch Bibel und Gebet möchte der BLB Menschen aller Altersstufen ermutigen, Gott täglich zu begegnen. Der BLB ist über den Fachverband Arbeitsgemeinschaft Missionarische Dienste auch Mitglied im Evangelischen Werk für Diakonie und Entwicklung und gehört als Mitglied der Deutschen Bibelgesellschaft dem Ring Missionarischer Jugendbewegungen an.

 

Norbert Schäfer, Christliches Medienmagazin pro, 14.03.2019

Quelle: pro - Christliches Medienmagazin

Zurück